Titelbild Galerie
Raum: Kriegsopfer (3 Bilder)
 
Bild 6183Vor 70 Jahren: Kriegsopfer in Ittenbach
Wenige Wochen vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist Max Zettler mit 48 Jahren den längst aussichtslosen Kämpfen im Siebengebirge gegen die vorrückende amerikanische Armee zum Opfer gefallen.
Den Angehörigen bleibt unermessliche Trauer, wie der Text zum Gebetsandenken verdeutlicht.
Bild aus dem Jahr 1945
Bild vergrößern und Text lesen96 Aufrufe, zuletzt am 28.08.2017 um 11:52 Uhr
Raum: Kriegsopfer - Datensatz 6183

Bild 6003Ein Grabstein bekommt zum Namen auch ein Gesicht
Hanswilhelm Sträter war 20 Jahre alt, als er seine letzte Ruhestätte auf dem Gräberfeld in Ittenbach fand. Mit 18 Jahren hatte ihn der Krieg als Gefreiter in die polnische Stadt Ostroleka (dt.: Ostrolenka) geführt, die nach der Besatzung durch das Dritte Reich zum Sitz des deutschen Landkreises ...
Bild aus dem Jahr 1943
Bild vergrößern und Text lesen265 Aufrufe, zuletzt am 28.07.2017 um 14:24 Uhr
Raum: Soldatenfriedhof Ittenbach Kriegsopfer - Datensatz 6003

Bild 5070Zum Volkstrauertag 2012: Erinnerung an ein Ittenbacher Kriegsopfer vor 70 Jahren
Der aus Ittenbach stammende erst 18-jährige Ferdinand Brassel, dessen Eltern Josef und Sophie Brassel entsprechend dem Adreßbuch des Siegkreises von 1940 in der Kirchstr. 51 gewohnt haben, kam im Februar 1942 in den Kämpfen um Kursk in Russland ums Leben. Für ihn wurden am 19. Februar 1942 in de ...
Bild aus dem Jahr 1942
Bild vergrößern und Text lesen393 Aufrufe, zuletzt am 10.09.2017 um 09:10 Uhr
Raum: Kriegsopfer - Datensatz 5070